Bloggen für den Weltfrieden

August 11th, 2009

Nein, mir gefällt der Titel auch noch nicht. Aber zum einen fiel mir spontan nichts wirklich vernünftiges ein und zum anderen sollte sich der Titel genausowenig 100%ig ernstnehmen, wie dieses Blog an sich.

Nun blogge ich auch. Mal schauen wie lange, wie regelmässig und in was für einer Qualität. Wahrscheinlich wird es eins von vielen Blogs sein, die keiner liest oder nur ein verschwindend kleiner Teil, der mehr oder minder unfreiwillig auf diese Seite gestolpert ist. Schliesslich mache ich auch keinerlei Werbung hierfür. Aber zumindest habe ich damit die Gelegenheit meine mehr oder minder interessanten Gedanken in Worte zu fassen und die winzig kleine Hoffnung, dass sie jemand liest und im besten Falle sogar mit mir teilt.

Hauptthema wird wahrscheinlich irgendwo der Bereich GLBT sein mit besonderem Fokus auf das T dabei – schliesslich bin ich selbst eine Transsexuelle. Wem das nicht gefällt und wer es nicht mag, hat nun zweierlei Möglichkeiten:

  • Verschwinden und nie wieder mit mir was zu tun haben wollen.
  • Hier noch etwas verweilen, einigen Links folgen und versuchen zu verstehen, was es ist und vielleicht seine Meinung darüber ändern.

Wer jedoch bleibt, ein Problem mit Transsexuellen, Transgendern oder allgemein GLBT hat, seine Meinung aber nicht ändern will und lieber in Kommentaren trollt, für den habe ich nur ein von Herzen kommendes “Fuck off” übrig und ein Lächeln in der Hinterhand, falls der rumflamende und mich als Schwuchtel titulierende 15-jährige Jimmy Jedermann 3 Jahre später dann glücklich mit seinem Mund an einem Schwanz hängt.

Die Seite befindet sich noch im Aufbau. Zwar bin ich faul und nutze das CMS vom Provider, aber Inhalte wie Links oder weiterer Content muss noch eingepflegt werden. Das wird nicht sofort passieren, aber nach und nach sollte hier mehr reinkommen, was sich um das Thema dreht und interessant sein könnte.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Lesen. 😉